Fahrrad Zubehör ... Griffe

Ergonomische Fahrradgriffe für gesundes und schmerzfreies Radfahren

Halten, Lenken, Bremsen, sind die wichtigsten Aufgaben, die der Griff übertragen muss – und dabei soll er noch komfortabel sein.

Nur ein Griff, der perfekt zur Hand passt, kann diese Aufgabe erfüllen. Deshalb gibt es auch Lenkergriffe in verschiedenen Größen!

Schmerzende und einschlafende Hände

Das Problem dass die Hände einschlafen oder anfangen zu kribbeln kennen viele Radfahrer. Durch das Handgelenk laufen viele Nerven. Durch den geringen Fett- und Muskelanteil ist die Hand wenig geschützt und somit empfindlich gegenüber Druckbelastungen.

Arme und Hände stützen beim Radfahren einen Teil des Oberkörpergewichts auf den Lenker ab. Dadurch entsteht ein beständiger Druck auf die Grifffläche, die Nervenbahnen können gereizt werden. Verstärkt wird die Reizung dadurch, dass viele Radfahrer die Handgelenke zu stark abwinkeln. Die Folge sind oft Taubheitsgefühle, Sensibilitätsstörungen, Kribbeln oder Missempfindungen im Kleinfinger und Ringfinger. In Extremfällen kann sogar die Greiffunktion aller Finger eingeschränkt werden.

Was hilft dagegen?

Der Druck muss flächiger verteilt werden. Durch eine größere Auflagefläche des Griffs verteilen sich die Kräfte besser und die Nerven werden nicht gereizt. Wer diese Probleme hat, sollte sich für einen ergonomischen Flügelgriff entscheiden. Der ergonomisch geformte Entlastungsflügel sorgt für eine Reduzierung des Drucks.

Unbedingt immer auf die Sitzposition achten, denn ein schlecht eingestelltes Fahrrad hat ebenfalls negative Auswirkungen auf den Körper!