Bester Mountainbike Hersteller – wer baut die besten Mountainbikes?

Die Ansprüche an ein Mountainbike sind hoch: Stabilität, Ergonomie und Performance müssen gleichermaßen stimmen – wer im Gelände richtig durchstartet, braucht Perfektion statt Kompromissen. Wir stellen Ihnen die besten Mountainbike Hersteller vor und nennen Ihnen Modelle, mit denen sie sich auf dem Markt durchsetzen.

Die Top vier unter den Mountainbike Herstellern

In den letzten Jahren konnten sich vor allem vier Marken beweisen: Radon, Canyon, Liteville und Santa Cruz. Immer wieder tauchen die Modelle dieser Hersteller auf Top-Positionen verschiedener Teststrecken auf.

Der Mountainbike Hersteller Radon baute mit der Radon 140 Reihe bereits die Testsieger 2011, 2012 und 2013. In diesem Jahr gibt es zudem ein neues Modell, das die Messlatte anhebt: Radon glänzt mit dem Modell „Radon Slide 150 9.0“. Das Bike punktet mit einem sensiblen Fahrwerk, zentraler Sitzposition und einem perfekten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Unterschied zu seinem Vorgänger hat das All Mountain Fully eine 150 mm Gabel an der hinteren Federung. Damit ist es für Downhill Touren noch besser geeignet. Im Uphill macht das Rad dennoch keine Abstriche.

Neben Radon behauptet sich der Hersteller Canyon. 2013 führt Radon das neue Modell „Canyon Nerve CF 9.0“ ein. Das Rad ist agil, die Sitzposition effizient und das Heck Traktionsstark. Außerdem überzeugt das Rad mit einzigartigen Detaillösungen und direktem Handling. Canyon ist bekannt dafür, elegante und innovative Mountainbikes zu bauen. Die schicken Räder überraschen immer wieder mit besten Fahreigenschaften in verschiedenen Geländen. Nachteil der Canyon Räder: der Preis. Das Nerve CF 9.0 kostet stolze 3300 € - 500 € weniger, als noch vor einigen Monaten. Der Preis ist dennoch stolz und schreckt trotz aller Vorzüge etwas ab.

Eine dritte Luxusmarke ist Liteville. Mit seinem 2013er Modell „Liteville 601 MK2“ zeigt der Hersteller, dass es noch besser geht, als der Vorgänger aus derselben Serie bereits war. Kleine Neuerungen verbesserten die Fahreigenschaften – das Rad ist noch komfortabler, sicherer und es garantiert hohen Fahrspaß. Liteville überzeugt bei seinen Rädern in erster Linie mit hochwertigem Fahrwerk, laufruhiger Geometrie und tritteffizientem Hinterbau.

Auch Luxushersteller Santa Cruz bleibt 2013 unter den Top-Tüftlern im Mountainbike Geschäft. Mit dem neuen Modell „Cruz Tallboy LT“ realisiert der Hersteller den Traum eines jeden Mountainbikers. Wer auf diesem Rad sitzt, freut sich über ein einzigartiges Fahrgefühl, einen effizienten Hinterbau und den leichten, steifen Rahmen. Erschreckend ist dafür der Preis: Mit knapp 5000 € treibt Santa Cruz den Preis auf die Spitze. Hohe Preise ist man von den US-Amerikanern zwar gewohnt, aber diese Dimension wird den einen oder anderen Anhänger enttäuschen. 

Low-Budget Empfehlung: Mountainbikes von Kreidler

Kreidler baut gewiss keine Discounter-Räder. Im Vergleich zu den besten Mountainbike-Marken kommen Sie mit Fahrrädern von Kreidler aber günstig davon. Wer nicht bereit ist, Preise von zwei- bis fünftausend Euro zu bezahlen, dem können wir nur zu einem Kreidler Mountainbike raten. Abgesehen von Kreidler finden Sie weitere preiswerte Modelle, bei welchen Sie auch unter 500 € liegen können.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen