E-Bike von der Steuer absetzen – so unterstützt das Finanzamt Ihren E-Bike Kauf

Wer sich ein neues Fahrrad oder E-Bike anschaffen möchte, kann sich über Umwege einen Teil des Rades vom Finanzamt finanzieren lassen. Ein Erlass des Bundesfinanzministeriums und der Finanzministerien der Bundesländer vom 23.11.2012 macht das steuerliche Absetzen des Zweirades möglich.

Der Ehepartner als Mitarbeiter: Dienstfahrzeug für Familienangehörige

Um ein Pedelec von der Steuer abzusetzen, müssen Sie es als Dienstfahrzeug anschaffen. Das klappt, indem Sie zum Beispiel Ihren Ehepartner als 450 € Jobber einstellen – eine Option, die sich vor allem für Selbstständige anbietet. Arbeitet zum Beispiel Ihre Ehefrau bei Ihnen im Büro, können Sie das E-Bike für dienstliche Erledigungen wie Fahrten zur Post oder betriebliche Besorgungen anschaffen. Wichtig ist noch, schriftlich festzuhalten, dass das Dienstrad unbegrenzt im privaten Bereich gebraucht werden darf.

Fahrrad oder Pedelec steuerlich absetzen

Sie können die Anschaffungs- und Unterhaltungskosten Ihres E-Bikes in voller Höhe als Betriebskosten geltend machen. Zunächst ziehen Sie Mehrwertsteuer als Vorsteuer bei der Anschaffung des Rades bei der nächsten Umsatzsteuervoranmeldung ab. Der verbleibende Netto-Betrag lässt sich als Betriebsausgabe abschreiben. Damit sparen Sie je nach Höhe des Steuersatzes noch einmal eine gewaltige Summe. Zusammen sparen Sie so etwa ein Drittel der gesamten Kosten.
Beachten Sie allerdings, dass Sie die Privatnutzung über die 1-% Regelung abgelten. Das heißt, dass Sie für ein Prozent des Listenpreises Lohnsteuer zahlen müssen. Kostet das Pedelec also 900 €, müssen Sie für monatlich neun Euro Lohnsteuer abtreten.

Beachten Sie: Extras auch für andere Mitarbeiter

Sollten Sie mehrere Mitarbeiter beschäftigen, sollten Sie jedem ein gleichwertiges Extra zur Verfügung stellen. Schaffen Sie für Ihren Ehepartner also ein E-Bike im Wert von 900 Euro an, müssen auch andere Mitarbeiter mit einem ähnlich wertvollen Extra ausgestattet werden. Ob Sie anderen Mitarbeitern ebenfalls ein E-Bike anschaffen oder stattdessen etwa ein Notebook, spielt dabei keine Rolle.
Außerdem muss der Gegenstand in Ihrem Betriebsvermögen bleiben. Verschenken Sie das Pedelec zum Beispiel an Ihren Ehepartner, müssen Sie diesen lohnsteuerlichen Vorteil versteuern. Dann würde das steuerliche Absetzen solcher Gegenstände nicht mehr viel bringen.

E-bikes von der Steuer absetzen

Passend zum Thema:

  1. E-Bikes ersetzen das Auto
  2. E-Bike online kaufen
  3. Wie sicher sind Elektrofahrräder?
  4. Wie teuer ist ein Elektrofahrrad?
  5. Elektrofahrräder 2012 und 2013
  6. Kreidler Vitality Elite - Testsieger unter den E-Bikes
  7. E-Bikes und Pedelecs für Senioren
  8. Wie schwer ist ein Elektrofahrrad
  9. Reichweite von Elektrofahrrädern / Pedelecs
  10. Der Unterschied zwischen E-Bike und Pedelec
  11. Wann gab es das erste Elektrofahrrad?
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen