Kreidler Vitality Elite – der Testsieger unter den Mittelklasse E-Bikes

Kreidler ist eine Marke mit Geschichte. 1982 meldet das Unternehmen für motorisierte Zweiräder Insolvenz an und stellt die Produktion während des Konkursverfahrens ein. Die Zweiradgesellschaft Kreidler existierte weiter. Schon vier Jahre später beginnt Kreidler Fahrräder herzustellen. Ein weiteres Jahrzehnt vergeht, bis der Konzern auch Motorräder wieder produziert. Kreidler ist keine Marke der Innovation – das Unternehmen machte es sich zu eigen, bewährte Bauteile asiatischer Hersteller zusammenzuführen. In den 1990er Jahren übernimmt der Fahrradhersteller Prophete die Marke Kreidler und produziert hochwertige Fahrräder unter dem alten Namen.

Kreidler Vitality Elite – Testsieger bei Stiftung Warentest

Das Kreidler Vitality Elite ist ein Pedelec der Mittelklasse, das in drei verschiedenen Größen vertrieben wird. Sie erhalten das Rad mit einer Rahmenhöhe von 45, 50 oder 55 cm. Entgegen der meisten Modelle verbaut Kreidler den Akku unter dem Gepäckträger. Durch den gut versteckten Akku entpuppt sich das Fahrrad erst auf den zweiten Blick als E-Bike. Denn auch der Mittelmotor von Bosch sticht nicht heraus. Damit ist das Kreidler Vitality Elite ein optisch gelungenes E-Bike, das nicht übertrieben wirkt und trotzdem sportlich daher kommt. Im Test der Stiftung Warentest schneidet das Pedelec neben zwei weiteren Modellen mit der Note „gut“ ab. Am Ende erzielt das Rad die Bestwertung und gewinnt den Test unter 12 Elektrofahrrädern.

 

Was steckt drin? Das Innere des Kreidler Vitality Elite

Warum das Kreidler Vitality Elite Testsieger wurde, zeigt sich im Inneren: Laut Hersteller wird das Pedelec von einem 250 Watt starken Bosch Tretlagermotoren angetrieben. Den Motor versorgt der markengleiche 36 Volt Lithium-Ionen-Akku. Mit dieser Kombination schafft das Rad im Schnitt eine Reichweite von 80 Kilometern. Bei maximaler Trittunterstützung schaltete der Motor im Test nach etwa 45 Kilometern ab. Lief der Motor nur mit geringer Leistung, brachte das Fahrrad es auf satte 140 Kilometer. Neben dem Motor sparen Sie Ihre Kräfte durch die intelligente Schaltung. Zwischen acht Gängen schalten Sie auf und ab und fahren so immer unter optimaler Kraftverlagerung. Ein Highlight des Kreidler Vitality Elite ist sein Display: Er zeigt Ihnen wie schnell Sie fahren und wie weit Sie bereits gekommen sind. Außerdem zeigt das Display neben dem üblichen Akku-Ladestand auch die verbleibende Reichweite, die der Motor Sie beim Radeln unterstützt. Im Display integriert befindet sich der Tacho. Er zeigt Ihnen die zurückgelegte Gesamtdistanz, die Tageskilometer und wie schnell Sie sich im Durchschnitt fortbewegen. Damit niemand Ihnen diesen wertvollen Tacho entwendet, ist er abnehmbar und kann mitgenommen werden, wenn Sie Ihr Fahrrad parken.

Unterwegs mit dem Kreidler Vitality Elite – Über Stock, Stein und Asphalt

Ein Pedelec muss kein Stadtfahrrad sein – und kein Rad für Rentner. Mit dem Kreidler Vitality Elite überqueren Sie befestigte Fahrradwege und asphaltierte Straßen genauso bequem wie Feldwege und Wiesen. Die Suntour CR-8V Federgabel lässt sich für jedes Gelände bestens einstellen und dämpft Schläge unbefestigter Straßen. Wer also raus aus der Stadt will, ist mit dem Kreidler Vitality Elite immer auf dem richtigen Weg. Ob Sie sportlich ambitioniert sind oder gemütlich Radfahren wollen: das Kreidler Vitality Elite ist ein zeitloser Allrounder und eignet sich für jeden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen